Performance LogoPERFORMANCE GROUP
STWEG LOGIN
INTERNER LOGIN
IMMOBILIEN
SCHNELL BEWERTEN!
Investition in Immobilien

Von Hauskauf bis Immobilienverwaltung: So gelingt die Investition in Stockwerkeigentum!

Sie haben sich dazu entschieden, in Immobilien zu investieren - herzlichen Glückwunsch! Eine Möglichkeit, in den Immobilienmarkt einzusteigen, ist der Kauf einer Stockwerkeigentum-Liegenschaft. Dabei erwerben Sie eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus und teilen sich mit anderen Eigentümern die Kosten für Instandhaltung und Verwaltung. Doch wie funktioniert der Kauf einer solchen Liegenschaft und worauf sollten Sie dabei achten?

In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen wertvolle Tipps für den Kauf von Stockwerkeigentum-Liegenschaften geben. Wir erklären Ihnen, was es mit dem Liegenschaftswert auf sich hat, welche Vorteile eine professionelle Immobilienverwaltung bietet und welche Fallstricke es beim Erwerb einer Eigentumswohnung zu vermeiden gilt. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie erfolgreich in Stockwerkeigentum investieren können.

I. Vorbereitung auf den Kauf

Bevor Sie eine Stockwerkeigentum-Liegenschaft kaufen, sollten Sie sich gut vorbereiten. Dazu gehören vor allem die Finanzierungsmöglichkeiten und eine Standortanalyse.

A. Finanzierungsmöglichkeiten

Der Kauf einer Immobilie ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Daher ist es wichtig, sich über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren und die passende Lösung zu finden. Hier sind einige Optionen:

  • Eigenkapital: Je mehr Eigenkapital Sie einbringen, desto geringer ist der zu finanzierende Betrag und desto niedriger sind die Zinsen.
  • Hypothek: Eine Hypothek ist ein Darlehen, das Sie von einer Bank oder einem Finanzinstitut erhalten, um eine Immobilie zu kaufen.
  • Bausparen: Beim Bausparen sparen Sie über einen längeren Zeitraum auf ein Ziel, zum Beispiel den Kauf einer Immobilie. Sie erhalten später ein günstiges Darlehen.
  • Förderungen: Es gibt verschiedene Förderungen und Zuschüsse, die Sie beim Kauf einer Immobilie beantragen können. Dazu gehören zum Beispiel die Wohnbauförderung oder die staatliche Förderung von energetischen Sanierungen.

B. Standortanalyse

Die Lage der Immobilie ist ein wichtiger Faktor beim Kauf. Eine sorgfältige Standortanalyse hilft Ihnen dabei, die Vor- und Nachteile der Lage abzuwägen und eine fundierte Entscheidung zu treffen. Hier sind einige Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Infrastruktur: Wie gut ist die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel? Gibt es Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Kindergärten in der Nähe?
  • Zukunftsaussichten: Wie sieht die Entwicklung des Stadtteils oder der Region aus? Sind geplante Bauprojekte oder Infrastrukturmaßnahmen zu erwarten?
  • Liegenschaftswert: Wie hoch ist der Wert der Liegenschaft? Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in der Region?

Eine gründliche Vorbereitung auf den Kauf einer Stockwerkeigentum-Liegenschaft ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Investition. In den nächsten Abschnitten werden wir Ihnen weitere Tipps geben, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

II. Checkliste für den Eigentumswohnungskauf

Wenn Sie eine Eigentumswohnung kaufen möchten, sollten Sie eine Checkliste erstellen, um wichtige Aspekte nicht zu vergessen. Hier sind zwei wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

A. Prüfung der Liegenschaftsdokumente

Bevor Sie eine Eigentumswohnung kaufen, sollten Sie die Liegenschaftsdokumente sorgfältig prüfen. Diese enthalten wichtige Informationen über die Eigentümergemeinschaft und das Gemeinschaftseigentum. Hier sind einige Dokumente, die Sie prüfen sollten:

  • Teilungserklärung: Die Teilungserklärung regelt die Eigentumsverhältnisse und die Aufteilung des Gemeinschaftseigentums. Hier finden Sie auch Informationen über die Nutzungsrechte und die Kostenverteilung.
  • Hausordnung: In der Hausordnung sind Regeln und Pflichten der Eigentümergemeinschaft festgelegt. Hier finden Sie auch Informationen über Lärm- und Ruhezeiten oder die Nutzung von Gemeinschaftsräumen.
  • Protokolle der Eigentümerversammlungen: In den Protokollen der Eigentümerversammlungen finden Sie wichtige Entscheidungen und Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft.

B. Besichtigung der Wohnung

Eine Besichtigung der Wohnung ist ein wichtiger Schritt beim Kauf einer Eigentumswohnung. Hier können Sie sich ein genaues Bild von der Wohnung und der Lage machen. Beachten Sie dabei folgende Aspekte:

  • Zustand der Wohnung: Prüfen Sie den Zustand der Wohnung genau. Sind Schäden oder Mängel vorhanden?
  • Lage und Ausblick: Ist die Lage der Wohnung für Sie passend? Haben Sie einen schönen Ausblick?
  • Lärmbelästigung: Achten Sie auf Lärmbelästigung durch Straßenverkehr, Bahnen oder Nachbarn.

Eine sorgfältige Prüfung der Liegenschaftsdokumente und eine gründliche Besichtigung der Wohnung sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Eigentumswohnung Ihren Vorstellungen und Ansprüchen entspricht. Dasselbe gilt selbstverständlich auch bei einem Hauskauf.

III. Professionelle Immobilienverwaltung

Eine professionelle Immobilienverwaltung kann Ihnen als Eigentümer viele Vorteile bieten. Hier sind zwei wichtige Aspekte, die Sie bei der Auswahl einer passenden Verwaltung beachten sollten:

A. Vorteile einer externen Verwaltung

Eine externe Immobilienverwaltung kann Ihnen als Eigentümer viele Aufgaben und Sorgen abnehmen. Hier sind einige Vorteile, die eine professionelle Verwaltung bieten kann:

  • Erfahrung und Know-how: Eine professionelle Verwaltung verfügt über Erfahrung und Know-how in der Verwaltung von Immobilien. Sie kennt sich mit rechtlichen und technischen Aspekten aus und kann Sie professionell beraten.
  • Entlastung des Eigentümers: Eine Verwaltung übernimmt viele Aufgaben, wie zum Beispiel die Vermietung von Wohnungen, die Organisation von Reparaturen oder die Buchhaltung. Dadurch wird der Eigentümer entlastet und kann sich auf andere Dinge konzentrieren.
  • Konfliktlösung: Bei Konflikten zwischen den Eigentümern oder mit Mietern kann eine Verwaltung als neutraler Vermittler auftreten und zur Konfliktlösung beitragen.

B. Auswahl der passenden Verwaltung

Bei der Auswahl einer passenden Verwaltung sollten Sie verschiedene Aspekte beachten. Hier sind einige Kriterien, die Ihnen bei der Auswahl helfen können:

  • Erfahrung und Referenzen: Achten Sie darauf, dass die Verwaltung über ausreichend Erfahrung verfügt und Referenzen vorweisen kann.
  • Leistungen und Preise: Prüfen Sie, welche Leistungen die Verwaltung anbietet und wie hoch die Preise sind. Achten Sie dabei auch auf versteckte Kosten.
  • Erreichbarkeit und Service: Stellen Sie sicher, dass die Verwaltung für Sie jederzeit erreichbar ist und einen guten Service bietet.

Eine professionelle Immobilienverwaltung kann Ihnen als Eigentümer viele Vorteile bieten. Wenn Sie eine passende Verwaltung auswählen, können Sie sich auf eine zuverlässige und kompetente Betreuung Ihrer Immobilie verlassen.

IV. Vermeidung von Fallstricken

Beim Kauf einer Eigentumswohnung gibt es einige Fallstricke, die man vermeiden sollte. Hier sind zwei wichtige Aspekte, die Sie beachten sollten:

A. Gemeinschaftseigentum vs. Sondereigentum

Beim Kauf einer Eigentumswohnung ist es wichtig zu wissen, was Gemeinschaftseigentum und was Sondereigentum ist. Gemeinschaftseigentum sind Teile des Gebäudes oder Grundstücks, die allen Eigentümern gemeinsam gehören, wie zum Beispiel das Treppenhaus oder der Garten. Sondereigentum hingegen ist der Teil der Immobilie, der einem einzelnen Eigentümer gehört, wie zum Beispiel die eigene Wohnung. Es ist wichtig zu wissen, welche Teile Gemeinschafts- und welche Teile Sondereigentum sind, um später keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

B. Versteckte Kosten und Nachzahlungen

Beim Kauf einer Eigentumswohnung können versteckte Kosten und Nachzahlungen auf den Eigentümer zukommen. Hier sind einige Kosten, die oft vergessen oder unterschätzt werden:

  • Rücklagen: Für Reparaturen oder Instandhaltungen des Gemeinschaftseigentums müssen Rücklagen gebildet werden. Es ist wichtig zu prüfen, ob ausreichend Rücklagen vorhanden sind und wie hoch die monatlichen Rücklagenzahlungen sind.
  • Verwaltungskosten: Die Kosten für eine professionelle Immobilienverwaltung sollten bereits bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.
  • Instandhaltungskosten: Auch für Reparaturen oder Instandhaltungen des Sondereigentums muss der Eigentümer selbst aufkommen. Es ist wichtig zu prüfen, ob genügend finanzielle Reserven vorhanden sind, um unvorhergesehene Kosten zu decken.
  • Sonderumlagen: In Ausnahmefällen können Sonderumlagen erhoben werden, um unvorhergesehene Kosten zu decken. Es ist wichtig zu prüfen, ob in der Vergangenheit bereits Sonderumlagen erhoben wurden und wie hoch diese waren.

Indem Sie diese Kosten bereits bei der Kaufentscheidung berücksichtigen, können Sie später unliebsame Überraschungen und Nachzahlungen vermeiden.

Copyright © 2024  Performance Group. All rights reserved.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram